Recht:Datenschutz-Grundverordnung

Aus Datenschutzhandbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES

vom 27. April 2016

zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung)

(Text von Bedeutung für den EWR)

DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT UND DER RAT DER EUROPÄISCHEN UNION —

gestützt auf den Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union, insbesondere auf Artikel 16,

auf Vorschlag der Europäischen Kommission,

nach Zuleitung des Entwurfs des Gesetzgebungsakts an die nationalen Parlamente,

nach Stellungnahme des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses,

nach Stellungnahme des Ausschusses der Regionen,

gemäß dem ordentlichen Gesetzgebungsverfahren,

in Erwägung nachstehender Gründe:


KAPITEL I Allgemeine Bestimmungen



KAPITEL II Grundsätze



KAPITEL III Rechte der betroffenen Person



KAPITEL IV Verantwortlicher und Auftragsverarbeiter



KAPITEL V Übermittlungen personenbezogener Daten an Drittländer oder an internationale Organisationen



KAPITEL VI Unabhängige Aufsichtsbehörden



KAPITEL VII Zusammenarbeit und Kohärenz



KAPITEL VIII Rechtsbehelfe Haftung und Sanktionen



KAPITEL IX Vorschriften für besondere Verarbeitungssituationen



KAPITEL X Delegierte Rechtsakte und Durchführungsrechtsakte



KAPITEL XI Schlussbestimmungen



Erwägungsgründe